Jump to main content

Nachrichten

08/09/2016

Sonoco investiert am Standort Zwenkau: Höhere Kapazitäten für IML-Verpackungen

Hockenheim, 8. September 2016 -- (NYSE: SON). Der Verpackungsspezialist Sonoco Europe baut seine Werke im sächsischen Zwenkau aus, in denen das Unternehmen im Spritzgussverfahren hergestellte Kunststoff-Verpackungen fertigt. Um die Produktionskapazität in Zwenkau dauerhaft zu erhöhen und die Umwelteffizienz des Standortes zu steigern, investiert Sonoco Europe mit Sitz in Hockenheim rund 8 Millionen Euro und stellt 25 neue Mitarbeiter ein. In Zwenkau produziert das Unternehmen Spritzguss-Kunststoffverpackungen im In-Mould Labelling (IML)-Verfahren. Die hochdekorierten und optisch attraktiven Kunststoffbehälter eignen sich insbesondere für Lebensmittel wie Aufstriche, Wurstwaren, Fisch- oder Molkereiprodukte sowie Eiscreme. Zusätzlich stellt Sonoco in Zwenkau auch IML-Deckel für die Kombidosenwerke der Gruppe her.

Erweiterung von Produktionslinien und Belegschaft
Mit dem Ausbau der beiden Werke in Zwenkau erweitert Sonoco seine Produktionskapazitäten für Spritzguss-Kunststoffverpackungen signifikant. Das Werk Zwenkau II nutzte Sonoco bislang, um Produktionsspitzen abzudecken. Seit Juni produziert das Unternehmen hier dauerhaft im Dreischicht-Betrieb. Dazu hat Sonoco den Personalstamm im Werk von 75 auf 100 Mitarbeiter erhöht und ca. 8 Millionen Euro in den Ausbau des Werkes und in neue Anlagen investiert. Das Unternehmen installierte eine vollautomatische Versorgung mit Kunststoffgranulat aller Anlagen direkt aus den Silos und richtete zusätzliche Büroräumlichkeiten sowie ein Hochregallager ein.

„Die Werke Zwenkau I und II zählten bislang schon zu den modernsten und effizientesten in unserer Branche“, erklärt Séan Cairns, General Manager und Vice President von Sonoco Consumer Products Europe. „Mit den jetzt getätigten Investitionen bauen wir diesen Vorsprung weiter aus und reagieren auf die rasant wachsende Nachfrage nach modernen Kunststoffverpackungen im Markt für Nahrungsmittel.“

Exzellente Optik und Haptik: hochwertige Dekoration im IML-Verfahren
Eine wachsende Zahl von Lebensmittelherstellern nutzt im IML-Verfahren dekorierte Spritzguss-Kunststoffverpackungen von Sonoco für feuchte und sensible Lebensmittel. Beim IML-Verfahren erfolgen Verpackungsherstellung und Dekoration im selben Arbeitsgang. Das Etikett wird im Spritzgussvorgang direkt in die Behälterwand eingeschlossen und besteht vorzugsweise aus dem gleichen Kunststoff wie der Behälter selbst. Beide Teile verschmelzen während der Verarbeitung – ein Vorteil auch hinsichtlich des Recyclings, da keine weitere Materialtrennung notwendig wird. Vor allem aber ermöglicht In-Mould Labelling in der Dekoration größte Designfreiheit, eine hervorragende Haptik und exzellente Optik. Kunststoffbehälter in den verschiedensten Farben und Formen können im IML-Verfahren gestaltet werden, auch Sichtfenster und fotorealistische Darstellungen sind selbstverständlich möglich.

Dank Sonocos patentierter PermaSafe®-Technologie stehen diese Vorteile zudem auch für sterilisierte und pasteurisierte Lebensmittel zur Verfügung, die bisher in der Regel in Glas oder in Weißblechdosen verpackt wurden. Als „Neuerfindung der Konservendose“ sind PermaSafe®-Verpackungen praktisch undurchlässig für Sauerstoff und Wasserdampf. „Durch die PermaSafe®-Technologie erreichen unsere Kunststoffbehälter eine mit Konserven vergleichbare Haltbarkeit“, erläutert Andreas Rothschink, Sales Director Plastic Packaging bei Sonoco. „Gleichzeitig bieten sie aber mehr Dekorationsmöglichkeiten und eine höhere Convenience für Konsumenten.“ Im Gegensatz zu Dosen aus Metall sind die Kunststoff-Verpackungen zudem mit einem Stülpdeckel versehen und damit wiederverschließbar. Konsumenten können das Produkt so auch portionsweise verzehren.

Neben vollständigen Kunststoffverpackungen fertigt Sonoco in Zwenkau auch IML-Deckel für Kombidosen. Diese können ebenfalls individuell im IML-Verfahren dekoriert werden und erweitern die Gestaltungsfläche der Verpackungen deutlich. Die IML-Deckel sind wahlweise für Kombidosen mit rundem oder rechteckigem Grundriss verfügbar.

Über Sonoco Europe
In Europa versorgen mehr als 70 Niederlassungen von Sonoco Kunden mit Lösungen in den Bereichen Global Rigid Paper and Closures, Global Plastics, Packaging Services und Graphics Management. Mit einer großen Bandbreite an Verpackungsmaterialien und -services sowie umfangreichen Kenntnissen im Bereich der technischen Möglichkeiten, der Werkstoffkunde sowie umfassender Fertigungskompetenz verfolgt Sonoco einen ganzheitlichen Ansatz, um mit maßgeschneiderten Lösungen den individuellen Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden. Weitere Informationen finden Sie auf www.sonocoeurope.com.

Über Sonoco
Sonoco wurde 1899 gegründet und ist ein globaler Anbieter von Verpackungen für Konsumgüterverpackungen, industriellen Produkten, Schutzverpackungen, Displays und Services für die Verpackungslieferkette. Mit einem Jahresnettoumsatz von ca. 5,0 Mrd. USD beschäftigt das Unternehmen rund 21.000 Mitarbeiter in 330 Niederlassungen in 34 Ländern und beliefert einige der weltweit bekanntesten Marken in rund 85 Ländern. Sonoco ist Mitglied des 2015/2016 Dow Jones Sustainability World Index. Weitere Informationen über Sonoco erhalten Sie unter www.sonoco.com

Medienkontakt
Communication Harmonists GmbH & Co. KG
Thorsten Diehl
Poststraße 48
D-69115 Heidelberg
Tel: +49 6221 90574-14
Fax: +49 6221 90574-11
sonoco@commha.de
www.commha.de

« Zurück zur Übersicht

X

Wenn Sie diese Website besuchen, werden Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu bieten, Ihnen relevante Werbebotschaften zu zeigen und statistische Informationen zu dieser Website zu sammeln. Indem Sie dieses Banner schließen und / oder unsere Website weiterhin nutzen, weisen Sie darauf hin, dass Sie unsere Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben und unserer Verwendung von Cookies zweifelsfrei zustimmen.